Alle Artikel in: Gedichte und Mehr

Unendliche Traurigkeit

*Unendliche Traurigkeit* Unendliche Traurigkeit geboren durch Verlust und Leid das Herz geschlossen der Druck der Seele unerträglich ist Schmerzen durch den Körper strömen die Sinne betäubt der Tag wird zur Nacht kein klarer Gedanke mehr fließt dem Abgrund sehr nah die Farben schwinden Lebenslichter sich verdunkeln freier Fall ins Nirgendwo © *VEB*

Unrequited Love

„Unerfüllte Liebe“………die traurige Geschichte des abgerissenen Löwenzahns. Auf die Gefahr hin, das man mich für verrückt erklärt schreibe ich trotzdem meine Gedanken und Erlebnisse zum folgenden Bild nieder, auch wenn sie nur meiner Fantasie entspringen. Als sehr emotionaler Mensch nehme ich mir die Freiheit die Dinge so zu interpretieren wie ich es mag. Es bleibt wiederum jedem selbst überlassen meinen Worten zu lauschen, oder einfach nur das Bild auf sich wirken zu lassen. Bei einem meiner Spaziergänge entdeckte ich diesen Löwenzahn, der einsam, verlassen und abgerissen auf dem Asphalt lag. Ich ging in die Hocke und da flüsterte er mir zu “ Hey du, hast du Lust auf eine Geschichte“ ? Ich stimmte zu, und er fing an zu erzählen. *** Die Menschen schenken mir kaum oder gar keine Beachtung, das macht mich sehr traurig und Ich fühle mich dann ungeliebt und ungebraucht. Wenn sie mir ihre Aufmerksamkeit schenken dann nur um mich das Übel „Unkraut“ zu entfernen aus ihren ach so perfekten Gärten. Das sind Momente in denen ich mich frage, warum lebe ich …

Soul Seeker

Phantastische Reise, Spinnerei oder einfach nur die Realität, das ist hier die Frage. Jeder der mich kennt weiß, das ich hinter meinen Bildern irgend welche Geschichten sehe und Dinge hinein interpretiere die zum Nachdenken anregen. Es ist natürlich kein Muss, lediglich eine kleine Richtungsvorgabe meinerseits, jeder kann selbst entscheiden was er sehen möchte. Auch bei diesem trockenen Etwas sehe ich nicht etwa das simple Blatt, das auf Grund der Schwerkraft seinen Weg in die tiefe gefunden hat, nein ich sehe mehr. Es ist für mich ein „Seelen-Sucher“, der durch seine ungewöhnliche Form jede menge Platz für die unterschiedlichsten Seelen und ihre Geschichten bietet. Ich habe mal hinter seine Fassade geschaut und war zu tiefst gerührt, als eine von ihnen das unbändige Bedürfnis verspürte mir ihre Geschichte zu erzählen, also nahm ich Platz und lauschte ihr voller Spannung. *** Ich bin auf einer Reise dessen Ausgang ich nicht kenne. Es macht mir Angst nicht zu wissen wohin sie geht. Überall um mich herum sind Fremde, die auf mich einreden und mir immer wieder sagen alles wird …

Hinsetzen

Nachdem ich in meinem vorangegangenem Artikel “Wenn Worte meine Sprache wären”, in dem ich ein Gedicht von Ranndy Frahm in Verbindung mit einem meiner Bilder vorgestellt habe, kam mir eine coole Idee in mein manchmal doch so leeres Gehirn. Man nehme einen kreativen Denker der des Wortes mächtig ist, einen Fotografen und schmeiße beides zusammen in einen Topf. Normalerweise sagt man “Viele Köche verderben den Brei”, aber ich bin der Meinung das dieses Süppchen dem ein oder anderen recht gut schmecken könnte. Lange Rede kurzer Sinn, ich habe mich mit Ranndy via Facebook kurzgeschlossen und ihn gefragt ob ich seine Gedichte für meine Pics nutzen darf, worauf hin er mir sofort seinen aktuellen Gedichtband “Das lebendige Sterben oder Der Schmetterling der die Sonne genießt: (Eine Hommage an das WIR SIND)” das es zur Zeit auch käuflich zu erwerben gibt zur Verfügung gestellt hat. Voller Neugier habe ich mich daran gemacht es zu durchstöbern und hatte bei “Hinsetzen” gleich das passende Bild in meinem Kopf. Ich bin gespannt ob euch dieses Süppchen schmeckt und wünsche guten …