Alle Artikel mit dem Schlagwort: blatt

Loneliness of the fallen Leaves

Es gibt Tage, da fließen die Gedanken nur so aus einem heraus und wiederum welche, da  herrscht gähnende Leere in meinem Hirn. Es liegt, denke ich mal auch an dem Faktor Zeit, die wiederum abhängig von meiner emotionalen Verfassung ist. Bevor ich aber jetzt eine wissenschaftliche Studie daraus mache schreibe ich nur ein paar Gedanken nieder und hoffe, das sie euch gefallen.   „Die Einsamkeit der gefallenen Blätter„ Einsam gleiten sie dahin das Herz voller Erinnerungen an die zärtlichen Liebkosungen des Sommers Farben schwinden die Seele wird kalt von der Stille geprägt nichts ist mehr zu sehen von den glanzvollen Zeiten Kälte breitet sich aus Herzen werden stumm Tage werden kürzer Dunkelheit bestimmt das Leben und dennoch treten sie aus den Schatten hervor lassen sich treiben der kühle Wind ist Wegbegleiter zu unbekannte Welten er trägt sie immer weiter getrieben von Sehnsucht voller Hoffnung sie werden sich finden denn sie sind nicht allein © *VEB*  

Time Travel

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen. Wenn ich könnte wie ich wollte, dann würde ich gerne mal eine Reise in die Vergangenheit machen. Mir ging es dabei nicht darum etwas zu verändern, es ist gut wie es ist, ich würde vielmehr als Beobachter im Hintergrund agieren und einfach nur dem ein oder anderen kreativen Kopf der Geschichte über die Schulter schauen. Als erstes würde ich schon mal einen Abstecher ins Jahr 1928 machen, in die Zeit in der Karl Blossfeld seiner fotografischen Kreativität freien Lauf ließ und sein erstes Buch “Urformen der Kunst” veröffentlichte. Ich bin ein großer Bewunderer seiner einzigartigen Arbeiten. Obwohl Blossfeldt seine Fotografien nie als Kunst ansah, sondern lediglich als Vorlagen für Zeichenunterricht, so hat er doch aus unserer heutigen Sicht einzigartige Kunstwerke geschaffen. Er ist für mich der Urvater der Makrofotografie, von dessem Geist ich mich bei meinen Kreationen immer wieder gerne inspirieren und streifen lasse. Na ja, ich denke meine Zeitreise wird nur ein Traum bleiben, aber was wäre unsere Welt ohne Träume, sie wäre langweilig. …

Pursuit of Happyness

Man könnte jetzt sagen “oh schön, ein trockenes Blatt”, oder wie ich wieder mal eine Geschichte hinter diesem Szenario vermute. Diejenigen die mich kennen wissen, das ich mich mit der Blattnummer nicht zufrieden gebe. Nichts ist wie es scheint, aus meinem Bauch heraus betrachtet ist dieses trockene etwas ein Einzelkämpfer, der wie jeder von uns im realen Leben seinen eigenen Weg gehen muss. In der heutigen Zeit ist sich leider jeder selbst der Nächste, viele bleiben auf der Strecke, die Großen fressen die Kleinen und alles dreht sich nur um die Kohle, dennoch haben alle nur ein Ziel, ein kleines bisschen Glück zu finden. Es ist das Streben nach Glück, das unsere Lebensbahnen immer wieder in die richtige Richtung lenkt, die uns vorantreibt um nicht im Strudel der Gesellschaft unterzugehen. Manchmal benötigt es nur ein aufrichten, ein aufrichten der Sonne entgegen um im Licht ihrer wärmenden Strahlen neue positive Energie zu tanken. Diese Energie liefert die Kraft uns aus jedem noch so tiefen Tal der Dunkelheit zu erheben, gegen die Strömung zu schwimmen, um am …

Fatal Attraction

Ein simples Blatt das sich in einer Mauerspallte verfangen hat oder eine Geschichte die dahinter stecken könnte. Für mich jedenfalls ein interessantes Motiv, das sich lohnt festgehalten zu werden. Aus meiner Sicht erzählt jedes Bild eine kleine Geschichte, vermutlich liegt es daran das ich als kleiner Mensch vor einer gefühlten Ewigkeit in einen Topf mit Fantasietrank gefallen bin. Für mich hat dieses unspektakuläre Szenario etwas von einer verhängnisvollen Affäre, aber ihr könnt selbstverständlich selber etwas hineininterpretieren und euer ganz eigenes Kopfkino abspielen. Die Natur spielt nicht nach den von uns vorgegebenen Regeln, nein, sie macht was sie will und das ist gut so. Wenn immer alles so laufen würde wie man wollte, würde das Ganze doch keinen Spaß machen und wenn das Blatt sich nicht hätte von der Mauer einfangen lassen, hätte ich kein Motiv.