Alle Artikel mit dem Schlagwort: dark

Beyond the Shadows

Auf meiner Suche nach immer neuen Makromotiven, dringe ich mittlerweile in Bereiche vor, die fernab der normalen Sichtweise liegen. Ich möchte mit meinen Bildern hinter die Kulissen schauen. Ich trete damit eine Reise in die Schattenwelt an, eine Reise zur Welt der verlorenen Seelen. Ich versuche durch die Auswahl meiner nicht immer der Norm entsprechenden Motive hinter den Schatten zu lesen. Gern nehme ich euch mit auf diese Reise und am Ende dieser Reise bleibt es euch überlassen was ihr in diesem kleinen zarten Blümchen seht oder welche Schattenwelten ihr damit verbindet. Für mich ist diese Schattenwelt sehr vielseitig und nicht immer schön und fair. Es gibt Themen und Welten mit denen wir uns weniger gern auseinandersetzen. Ich aber möchte dies tun. Gucken wir uns doch mal um was heutzutage so alles an Parallelwelten um uns herum existieren wovor die meisten doch die Augen verschließen und sich niemals die Frage stellen warum leben diese Menschen dort. In diesen Welten ist scheinbar alles erlaubt. Es gelten dort andere Gesetze als in der “heilen” Welt. Diese Welten …

Submissiveness

Ich sehe was, was du nicht siehst….. und das ist Unterwürfigkeit. Aus meiner nicht immer ganz konventionellen Sichtweise habe ich wie soll es auch anders sein, wieder mal meiner Fantasie freien lauf gelassen. Bei dieser zarten Gestalt in Form einer Mohnblume, fiel mir sofort ihre leicht devote Haltung ins Auge. Wenn ich jetzt diese unterwürfige Pose geistig etwas weiterspinnen würde, könnte man so einige Parallelen zu Shades of Grey oder sogar Secretary entdecken. Ja ne ist klar, jetzt tut bitte nicht so, als würdet ihr noch nie von diesen Titeln gehört haben, ich weiß das ihr es habt. Ich möchte hier natürlich niemanden etwas unterstellen, einigen wir uns deswegen auf ein Diplomatisches “vom hören sagen”. Ich habe mich mal mit dem Thema Unterwürfigkeit auseinandergesetzt und hab im Netz recherchiert. Natürlich bekommt jeder Angst, wenn er das Wort als solches liest. Diese Angst bekommen aber auch nur die, die sich nicht damit auseinandersetzen. Unterwürfig sein bedeutet nicht schwach zu sein, im Gegenteil, es zeugt von Selbstbewußtsein und von unerschütterlichem Vertrauen in den anderen. Man begibt sich …

Dark Romanticism

Heute mache ich mal einen Abstecher in die Welt der schwarzen Romantik. Ich begebe mich auf eine fantastische Reise in die Einsamkeit mit einem Hauch von Melancholie, Tod und Leidenschaft. Nichts ist wie es scheint, alles ist anders und uns dennoch nicht ganz unbekannt. Um es mal mit den Worten von Edgar Allan Poe auszudrücken: “Gerade das Abweichen vom Wege des Gewöhnlichen ist für die Vernunft ein Fingerzeig, der sie auf die Straße zur Wahrheit weist.” Jetzt weichen wir mal ab von dem Weg des Gewöhnlichen aus unserer Sicht und begeben uns in die Welt der irrationalen Träume wo es keine Grenzen gibt. Wie sagte schon Aristoteles, ” Was im Leben abstoße, könne in der Kunst durchaus erfreuen.” Ist es nicht manchmal auch so das der Zauber gerade im Widerspruch zwischen Vernunft und Sinnlichkeit liegt? Geht man den Weg des dunklen und grotesken Spiels von Liebe, Leidenschaft wird man wenn andere dies wissen, nicht gesellschaftlich ausgegrenzt? Ich versuche hier nur etwas die Schattenseiten der menschlichen Seele zu thematisieren. Das Erhabene ist es doch was uns …

WISHFULNESS

Ich sehe was, was du nicht siehst….. und das ist “Sehnsucht“. Es ist wieder mal wie im richtigen Leben. Wir alle lassen uns von Sehnsüchten leiten, der Sehnsucht nach Liebe und Geborgenheit, der Sehnsucht an einen ganz besonderen Ort der mit vielen Erinnerungen des Lebens verbunden ist oder die Hoffnung auf eine bessere Zukunft. Dieses Zarte Etwas hat sich auf die Suche gemacht, es fand einen Weg aus der Dunkelheit heraus um im sanften Strahl des Sonnenlichts die Glücksmöglichkeiten der Gegenwart zu genießen. Angetrieben vom Begehren auf eine zärtliche Liebkosung des Lichts, dessen Spiel aus Tag und Nacht nicht immer leicht zu bewältigen, bahnt sie sich ihren beschwerlichen Weg, Zug um Zug. Der Weg ist das Ziel und das Ziel ist nur das eine, ihre Sehnsucht zu stillen. Sie wird es schaffen keine Frage, geboren im Schatten mit dem streben nach Glück wird sie, wenn die Zeit gekommen, ihr Herz mit dem süßen Nektar der erfüllten Sehnsucht tränken und sich am Zauber des Lichtes erfreuen. Ich hoffe ihr könnt meinen verworrenen Gedanken folgen und wenn …

Cast Away

Sollte sich hinter diesem einsamen Blatt, das sich in einem Netz verfangen hat wieder mal eine unglaubliche Geschichte verbergen. Ich denke ja, weil irgendetwas das zu diesem Ereignis geführt hat passiert sein muss. Man kann seiner Fantasie in dieser Richtung wieder mal freien Lauf lassen. Die einfachste Variante ist natürlich die, das der Herbst Einzug gehalten hat und das trockene Blatt einfach nur dem Ruf der Schwerkraft folgte und irgendwann, irgendwo gelandet ist. Die abenteuerliche Variante aus meinem hin und wieder verpeilten Gehirn spricht eine ganz andere Sprache, ich sehe einen Reisenden. Er macht wie jeder von uns, der sich evtl. mit Fotografie auseinandersetzt, seine täglichen Ausflüge in die Untiefen des World Wide Web um zu schauen, was in der Welt der Fotografie geschehen ist . Er besucht Seiten wie 500px oder View Fotocommunity, manchmal einen Abstecher nach Flickr um dort in die bunte Welt der Bilder abzutauchen, zu staunen oder einfach nur zu genießen. Diese Bildsammelstellen, in denen Fotografen aus aller Welt ihr neusten Kreationen präsentieren sind kleine Galerien in denen man fernab vom …

Walk the Line

Heute gibt es von mir nicht viel Text zu diesem Bild, weil es auch bei mir Tage gibt an dem ich meine Hirnwindungen nicht überstrapazieren kann, beziehungsweise möchte. Was ich mir aber nicht nehmen lassen konnte, war Ranndy zu fragen ob er nicht ein paar Zeilen zu dieser einfachen Kreation parat hat. Nachdem ich ihm das Bild geschickt hatte, sendete er mir prompt die passenden Worte und ich hoffe, das sie euch genau so gut gefallen wie mir.   Tag und Leben Der Tag er kommt Der Tag er geht Er ist wie das Leben Wir leben für den Tod Wir tun soviel dagegen Doch irgendwann Ist jeder dran Das Leben kommt Das Leben geht -Ranndy Frahm-

Dark Love

Klein , fein und unscheinbar, aber dennoch eine Sache mit Herz. Auch wenn es ein wenig untypisch für meinen Bearbeitungsstil ist, will ich euch dieses kleine Wesen nicht vorenthalten. Ich hatte einfach mal Lust auf B&W ohne viel Schnörkel. Die passenden Worte zum Bild gibt es wieder mal von Ranndy Frahm. *** Dance with me to the end of doubt. Die Abenddämmerung bricht ein und hüllt den Tag ins jämmerlich – romantisch Licht. Die Masken ziehen sich zurück und Wahrheit kriecht aus Ihrer Unterkunft. Dance with me to the end of doubt. Die letzten Busse bringen ihre Fahrgäste ans Ende ihrer Strecken und nur die bösen Geister bleiben – im Schutz der abendlichen Lethargie. Dance with me to the end of doubt. Was war das war einmal und alles was ist wird sicher irgendwann Mal gehen. Nur Wegbereiter dessen was noch kommt egal ob lebend oder tot. Dance with me to the end of doubt. Die Zweifel kommen, bleiben – SIND, drum schenk mir diesen einen Tanz. Nur für mich – ganz allein für mich …

Birth of Venus

Heute möchte ich euch meine Variante von einem großartigen Kunstwerk aus der Malerei präsentieren. Es ist zwar nicht so spektakulär wie das Original von Sandro Botticelli, aber aus meiner Sichtweise gibt es so einige parallelen zu diesem Meisterwerk “Die Geburt der Venus“. Venus ist die römische Liebesgöttin, eine Figur der Mythologie, sie stieg aus dem Meer und wird mit Hilfe zweier Engel an Land getrieben. Aus ihrer Unbedecktheit, Zeichen der Reinheit, und in der Darstellung vollkommener Schönheit und Natürlichkeit wird deutlich, dass die Venus gerade geboren, übernatürlich, ein Kind der Götter ist. Sandro Botticelli – La nascita di Venere Bei meiner Venus gibt es zwar keine Engel und sie ist auch keine Figur der Mythologie, aber sie steigt dennoch aus dem Meer, aus einem Meer von jungfräulichen Pflanzenwesen. Sie ist ebenso unbedeckt wie das Original und zeigt sich in vollkommener Schönheit und Natürlichkeit, sie ist ein gerade geborenes Juwel aus der Kinderstube der Natur. Solltet ihr jetzt denken der Typ nimmt Drogen, dann muss ich euch zustimmen. Meine Droge ist die Fantasie, unter ihrem Einfluss …

delicate beauty

Wieder mal eine kleine Spielerei mit Texturen von mir. Diese zarte Schönheit hat sich einfach angeboten, ich konnte einfach nicht anders. Die Passenden Worte sind wieder mal, wie nicht anders zu erwarten, von Ranndy Frahm.   Die Augenblicke genießend Hand in Hand Der Geruch des Anderen Vertrauen und Erwartung Aufgebäumt und fallend Verschmelzen Zusammen zweisam Glücklichkeiten tauschend Sitzend und redend Streichelnde Liebkosung Bis hin zum wiederholbaren Hochgenuss Schwitzend liegen Du neben mir Ich neben dir Lebende Gemeinsamkeit Einschlafen Wohlgefühl Sicherheit Vertrauen Freiheit ENDE

Fatal Attraction

Ein simples Blatt das sich in einer Mauerspallte verfangen hat oder eine Geschichte die dahinter stecken könnte. Für mich jedenfalls ein interessantes Motiv, das sich lohnt festgehalten zu werden. Aus meiner Sicht erzählt jedes Bild eine kleine Geschichte, vermutlich liegt es daran das ich als kleiner Mensch vor einer gefühlten Ewigkeit in einen Topf mit Fantasietrank gefallen bin. Für mich hat dieses unspektakuläre Szenario etwas von einer verhängnisvollen Affäre, aber ihr könnt selbstverständlich selber etwas hineininterpretieren und euer ganz eigenes Kopfkino abspielen. Die Natur spielt nicht nach den von uns vorgegebenen Regeln, nein, sie macht was sie will und das ist gut so. Wenn immer alles so laufen würde wie man wollte, würde das Ganze doch keinen Spaß machen und wenn das Blatt sich nicht hätte von der Mauer einfangen lassen, hätte ich kein Motiv.