Alle Artikel mit dem Schlagwort: liebe

Simply Red

Nach dem langen, kalten Wintertagen, die sich gefühlsmäßig schon wie eine Ewigkeit anfühlen und den nicht so richtig startenden Frühling, hatte ich einfach mal Bock auf etwas farblich intensives, das meinen Verstand aus der Tristesse der unleidlichen grauen Tage befreit. Ich habe in den Untiefen meiner Festplatte gestöbert und bin bei diesem filigranen Wesen ins Schwärmen gekommen, es ist zwar nur ein einfaches Blümchen vom Feldrand, aber es hat mir in seiner simplen roten Farbe etwas Hoffnung vermittelt und mich zugleich zum Träumen eingeladen. Wenn ich so recht drüber nachdenke, ist sie weit aus mehr als nur ein einfaches Blümchen, sie ist für mich eine Königin, gehüllt in einem sehr sinnlichen Gewand, das zugleich in seiner signalisierenden Farbe, für Erotik und Liebe steht. Mylady Mohn ist es, die mich jedes Jahr aufs neue Verzaubert, ich glaube, ich kann sogar von einer heimlichen Liebschaft sprechen, sie ist die Muse an meiner Seite, die meiner Kreativität die nötige Vielfältigkeit verleiht. Wie das Leben leider so spielt, ist nichts ist für ewig, denn auch ihr Ende ist vorhersehbar, …

Whispered Secrets

Viel Menschen können in einer Beziehung nicht mal über ihre Gefühle sprechen, jeder hat zwar seine Fantasien, aber keiner spricht sie laut aus. Ich denke mal, die vermutete Angst vor der Reaktion des anderen lässt das Schweigen siegen. Wundersamerweise gibt es jede menge Kinofilme, die wegen erotisch angehauchter Inhalte zum Kassenschlager werden. Bestimmte Themen wie z. B. BDSM sind dann in aller Munde und es wird mit freunden munter drüber gesprochen, aber wenn das Verlangen der Nachahmung folgt, kommt das große Schweigen beim eigenen Partner, weil dann wieder die Angst im Raum steht. Wie bringe ich jemanden, mit dem ich schon einen großen Teil meines Lebens in trauter Zweisamkeit verbracht habe, das ich ihn gerne mal fesseln, die Augen verbinden oder gar mal einen Klaps auf den Hintern geben möchte. Meine persönliche Erfahrung hat im Laufe der Zeit gezeigt, dass man in einer gut laufenden Beziehung mit seinem Partner über alles offen und ehrlich reden sollte, schweigen hingegen kann mehr zerstören als reden. Wenn ich dazu an das alte Sprichwort denke, „Reden ist Silber und schweigen …

Die Fantasie der Gefährten

Wie im realen Leben werden auch in unserem tiefsten inneren Kriege ausgefochten, deren Entstehung niemand in Wirklichkeit nachvollziehen kann. Es geht immer um Macht und Habgier die sich irgendwelche finsteren Gestalten mithilfe von den sogenannten Mitläufern und Sympathisanten aneignen wollen und somit ihre eigenen wirren Ziele, meistens mit der Anwendung von Gewalt zu verfolgen, zum Glück, gibt es immer jemanden, der sich nicht beugen lässt, sei der Weg auch noch so schwer. Die Geschichte lehrt uns, da man sich auch ohne jegliche Art von Gewalt den vermeintlichen Herrschern widersetzen kann. In meiner kleinen Geschichte geht es auch um einen Machtkampf in unserem tiefsten inneren. Ich selbst, habe aufgrund meiner Lebenserfahrungen, schon so manche Schlacht geführt und dabei nicht immer einen Sieg davon getragen, wobei es auch nicht ums Gewinnen geht, sondern vielmehr um das, was man daraus lernt. Diese Erfahrungen sind dann, wenn man sie geschickt einsetzt, ein perfektes Hilfsmittel für alle zukünftigen Konfrontationen im Ich. *** Dunkelheit liegt auf der Seele, die Stimmung beklemmend, ja fast erdrückend. Nichts ist, wie es früher mal war, …

Das fünfte Element

Ich möchte hier keine neue Studie über die vier bekannten Elemente erstellen, sondern wieder mal meine eigenen Gedanken dazu machen. Es haben sich im Laufe der Jahrhunderte schon sehr viele Gelehrt, angefangen von den alten Griechen, über die Alchemisten im Mittelalter oder weiter bis in die Neuzeit, ihre Thesen zu diesem Thema aufgestellt. Es gibt nichts, was es nicht gibt, also von jedem etwas. Ich für meinen Teil schreibe in so vielen meiner Texte von der Liebe und aus diesem Grund habe ich versucht die schönste Sache der Welt mit den vier Grundbausteinen des Lebens, auf meine Art und Weise, in Verbindung zu bringen. Sie ist es eigentlich, die unser Leben prägt und auch bestimmt, in guten sowie in schlechten Zeiten, ohne Liebe kein Leben und ohne Leben keine Liebe. Klar mag es sein, das ich nicht der erste bin, der diesen Ansatz so überträgt, aber hier geht es nur um meinen emotionalen Blickwinkel. Angefangen beim Feuer, sehe ich brennende Leidenschaft, knisternde Erotik, jemanden heiß zu begehren oder sich auch mal die Finger zu verbrennen, …